Zum Hauptinhalt springen

Simone Niggli mit maximaler Wettkampf-Auslastung

Simone Niggli fühlt sich nach ihrer Babypause definitiv wieder bereit für maximale Wettkampf-Auslastungen.

Langdistanz-Titelverteidiger Daniel Hubmann (Eschlikon TG) und Simone Niggli (Münsingen) werden an den OL-Weltmeisterschaften von Mitte August in Miskolc (Un) in allen vier Disziplinen an den Start gehen.

Mit Vroni König-Salmi (Kuusisto/Fi) über die Mitteldistanz sowie dem Trio Hubmann, Baptiste Rollier und Matthias Merz in der Staffel sind auch die anderen Medaillengewinner von 2008 wieder dabei.

Simone Niggli bestreitet zum siebten Mal an einer WM alle vier Läufe, wobei sie schon zweimal, 2003 und 2005, alle vier Titel gewonnen hat. Hubmann hat bislang in drei der vier Events Medaillen errungen, lediglich über die Mitteldistanz stand er noch nie auf dem Podest.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch