Zum Hauptinhalt springen

Sprungers Auftakt geglückt - Ennis mit dickem Ausrufezeichen

Derweil Topfavoritin Jessica Ennis nach zwei Siebenkampf-Disziplinen in Führung liegt, darf auch Ellen Sprunger mit ihrem Auftakt zufrieden sein.

Über 100 m Hürden verbesserte Sprunger ihre persönliche Bestzeit gleich um 19 Hundertstel und wurde in 13,35 Sekunden gestoppt. Danach blieb sie im Hochsprung mit 1,71 m nur einen Zentimeter über ihrem Bestwert. Nach den ersten beiden Disziplinen stehen für die Athletin des COVA Nyon damit 1939 Punkte zu Buche, was im Zwischenklassement Platz 27 bedeutet.

Die britische Gold-Hoffnung Jessica Ennis realisierte vor 80'000 Zuschauern im Olympiastadion mit 12,54 Sekunden über 100 m Hürden eine neue Weltbestleistung innerhalb des Siebenkampfs. Zum Vergleich: Der Schweizer Rekord von Lisa Urech liegt bei 12,62. Mit 2249 Punkten führt Ennis nach zwei Disziplinen vor der Amerikanerin Hyleas Fountain (2224).

Am Abend stehen für die Siebenkämpferinnen noch das Kugelstossen und der Sprint über 200 m auf dem Programm. Die restlichen drei Disziplinen werden am Samstag ausgetragen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch