Zum Hauptinhalt springen

St. Gallen holt sich Leaderthron zurück

St. Gallen wahrt seine Ungeschlagenheit. Die Ostschweizer besiegen Schlusslicht Servette 2:0 und übernehmen wieder die Tabellenspitze in der Super League

Der Aufsteiger gewann gegen den Tabellenletzten dank einem Eigentor von Moubandje und dem 2:0 von Etoundi und übernahm wieder die Führung in der Super League. Die Genfer dagegen kommen nach der Cup-Blamage gegen Cham auch in der Meisterschaft nicht aus den Negativ-Schlagzeilen heraus und warten immer noch auf den ersten Saisonsieg.

Die Young Boys und Basel trennten sich im Berner Stade de Suisse 1:1, was beiden Teams nicht sehr viel brachte. Auf Zarates Führungstor in der 48. Minute vermochte Marco Streller eine Viertelstunde vor Schluss zu reagieren und den Ausgleich für die Gäste zu erzielen. Inzwischen weist Meister FCB auf Platz 4 sieben Punkte Rückstand auf St. Gallen auf.

Im Sinkflug befindet sich Luzern. Die Innerschweizer unterlagen in Lausanne 0:1 und fielen in der Rangliste hinter die Waadtländer auf den zweitletzten Platz zurück. Torschütze der Partie war Malonga in der 34. Minute. Damit wartet der FCL auch nach der 9. Runde auf den zweiten Saisonsieg.

9. Runde: Young Boys - Basel 1:1 (0:0). Lausanne-Sport - Luzern 0:1 (0:1). St. Gallen - Servette 2:0 (1:0). - Rangliste: 1. St. Gallen 9/21. 2. Grasshoppers 9/20. 3. Sion 9/19. 4. Basel 9/14. 5. Young Boys 9/13. 6. Thun 9/10. 7. Zürich 9/9. 8. Lausanne-Sport 9/8. 9. Luzern 9/5. 10. Servette 9/2.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch