Zum Hauptinhalt springen

Stuttgart: Absage an Huntelaar, Vagner Love neuer Favorit

Bei der Suche nach einem Nachfolger für Mario Gomez hat der VfB Stuttgart den nächsten Rückschlag erlitten.

Nachdem zuletzt schon der Transfer mit dem Hoffenheimer Demba Ba gescheitert war, beendete der VfB nach wochenlangem Poker nun auch die Verhandlungen mit Wunschkandidat Klaas-Jan Huntelaar von Real Madrid. Als neuer Favorit gilt ab nun der Brasilianer Vagner Love von ZSKA Moskau.

"Wir wollten Klaas-Jan Hunterlaar verpflichten, weil er mit seiner Spielweise sehr gut in unsere Mannschaft gepasst hätte. Aber wir sind nicht bereit, uns hinhalten zu lassen", sagte Stuttgarts Sportdirektor Horst Heldt nach dem geplatzten Deal.

Gemäss den Informationen der Schwaben, hatte der niederländische Internationale die gemeinsam vereinbarte Frist für eine definitive Entscheidung über einen Wechsel zum VfB nicht eingehalten, "weil er sich mit seinem derzeitigen Verein Real Madrid nicht auf eine Vertragsauflösung verständigen konnte".

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch