Zum Hauptinhalt springen

Suarez' erstes Training beim FC Barcelona

Nach dem ersten Training mit seinen neuen Teamkollegen vom FC Barcelona ist die Fussball-Welt für Luis Suarez wieder in Ordnung.

Einen Tag nachdem der Internationale Sportgerichtshof den Vier-Monate-Bann für offizielle Spiele gegen den Uruguayer wegen dessen Beiss-Attacke bei der Fussball-WM in Brasilien bestätigt hatte, stand der Stürmerstar im Trainingsdress auf dem Platz der Ciudad Deportiva Joan Gamper in Barcelona. "Ich bin wirklich glücklich, mich wieder wie ein Fussballer zu fühlen und bei meinen Teamkollegen zu sein", sagte der 27-Jährige. "Jetzt muss ich nur noch warten, bis ich wieder spielen kann, Kontakt zu den Fans habe und das Gefühl spüre, wie es ist, in einem Stadion wie dem Camp Nou zu spielen", so Suarez, der für 81 Millionen Euro vom FC Liverpool zum FC Barcelona gewechselt war.

Am Montag wird Suarez den Fans präsentiert. Und bei dem anschliessenden Spiel um die Joan Gamper Trophy gegen den mexikanischen Verein FC Leon könnte der Südamerikaner sein Debüt geben. Erlaubt wäre es, nachdem der CAS die Sperre zwar bestätigt, aber nur noch auf Pflichtpartien beschränkt hatte.

In Barcelona wird Suarez zusammen mit Argentiniens Lionel Messi und Brasiliens Neymar nach seiner Sperre ein südamerikanisches Dreieck der Extraklasse bilden. Bis er in Pflichtspielen auflaufen kann, muss er sich aber noch bis zum 26. Oktober gedulden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch