Zum Hauptinhalt springen

Baghdatis' Wutanfall – Wawrinkas Grabscher

Das Spiel zwischen Stanislas Wawrinka und Marcos Baghdatis hatte nicht nur sportliche Höhepunkte.

Sich ins Spiel reinbeissen, stellt man sich anders vor: Marcos Baghdatis.
Sich ins Spiel reinbeissen, stellt man sich anders vor: Marcos Baghdatis.
Keystone
Gewisse Fehler raubten den Atem: Marcos Baghdatis genervt.
Gewisse Fehler raubten den Atem: Marcos Baghdatis genervt.
Keystone
Das Werk ist vollbracht: Marcos Baghdatis und drei seiner vier kaputten Schläger.
Das Werk ist vollbracht: Marcos Baghdatis und drei seiner vier kaputten Schläger.
Reuters
1 / 6

Während Marcos Baghdatis bei seiner Niederlage mit 6:7, 4:6, 7:5, 1:6 vor allem mit seinem Wutanfall, bei dem er in kurzer Zeit vier Rackets zertrümmerte, für Aufsehen sorgte, geschah dem Schweizer Stanislas Wawrinka im Hexenkessel von Melbourne ein Missgeschick. Der Romand fasste unabsichtlich einem Ballmädchen an den Busen. Beide nahmen es gelassen und mit einem Lächeln hin.

Die Nerven nicht unter Kontrolle: Marcos Baghdatis zerstört seine Rackets. (Quelle: Youtube)

Unsittliche Berührung: Stanislas Wawrinkas Missgeschick. (Quelle: Youtube)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch