Zum Hauptinhalt springen

«Dann brennt hier schnell einmal der Baum»

Nach der Machtdemonstation gegen Daniil Medwedew warnte Roger Federer bereits vor den Gefahren im Swiss-Indoors-Final.

Das sagt Roger Federer zum Sieg gegen Daniil Medwedew. Video: Fabian Sanginés

Gerade rechtzeitig gegen Ende des Turniers scheint Roger Federer seine Form gefunden zu haben. In 65 Minuten fegte er Daniil Medwedew vom Platz. Im Final wartet nun der Rumäne Marius Copil. Ein Spieler, den man gemäss Federer um 3 Uhr morgens wecken kann, und der seine Aufschläge dennoch hervorragend spielt. Deshalb ist sich der Schweizer bewusst: «Wenn ich ein Break kassieren sollte, dann brennt hier schnell einmal der Baum.»

Was der Lokalmatador sonst noch über seinem Finalgegner in Basel weiss – und was nicht –, sehen Sie oben im Video.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch