Zum Hauptinhalt springen

«Das nächste Essen zahlt Boris»

Novak Djokovic überholte mit seinem 50. Turniersieg in Indian Wells seinen Coach Becker. In den nächsten Monaten scheint für den Serben alles erreichbar.

Erfolgreiche Titelverteidigung: Novak Djokovic. Foto: Mark J. Terrill (AP/Keystone)
Erfolgreiche Titelverteidigung: Novak Djokovic. Foto: Mark J. Terrill (AP/Keystone)

Vor zwölf Monaten war Novak Djokovic nach dem Turniersieg in Indian Wells erst die Nummer 4 der Jahreswertung gewesen, während Melbourne-Champion Stan Wawrinka und Roger Federer das «Race to London» anführten. Dieses Jahr startete der 27-jährige Serbe deutlich besser. Nach dem 6:3, 6:7, 6:2 über Federer ist er auch in dieser Wertung die souveräne Nummer 1, nachdem er am Australian Open im Januar schon seinen 8. Grand-Slam-Titel holte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.