Zum Hauptinhalt springen

Ein Schweizer Final im Big Apple wäre möglich

Die Schweizer Tennis-Asse Roger Federer und Stan Wawrinka haben für die erste Runde des US Open in New York gute Lose gezogen.

Günstiges Los: Roger Federer trifft in New York auf den Australier Marinko Matosevic.
Günstiges Los: Roger Federer trifft in New York auf den Australier Marinko Matosevic.
Keystone

Der als Nummer 2 gesetzte Roger Federer trifft in der 1. Runde des am Montag beginnenden Grand-Slam-Turniers auf den Australier Marinko Matosevic (ATP 77). Die Nummer 3 des Turniers, Stan Wawrinka, bekommt es mit dem Tschechen Jiri Vesely (ATP 76) zu tun. Die beiden Schweizer könnten erst im Final aufeinandertreffen. Der topgesetzte Novak Djokovic ist ein möglicher Halbfinal-Gegner Wawrinkas.

Lösbare Aufgaben erhielten auch die Schweizer Frauen: Belinda Bencic (WTA 59) spielt gegen Yanina Wickmayer (Be/WTA 64), Stefanie Vögele (WTA 67) gegen eine Qualifikantin, Timea Bacsinszky (WTA 78) gegen Kiki Bertens (Ho/WTA 84) und Romina Oprandi (WTA 157) gegen Daniela Hantuchova (Slk/WTA 36).

Ins Hauptfeld könnte es auch Marco Chiudinelli schaffen: Nach zwei Siegen in der Qualifikation, heute gegen den Tunesier Jaziri mit 6:3, 6:7, 6:1, fehlt dem Basler noch ein Sieg zum Erreichen der US Open.

si/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch