Zum Hauptinhalt springen

Federer in Brasilien verehrt und veräppelt

Roger Federer startet heute in São Paulo zur lukrativsten Schautournee eines Tennisspielers. Die Tickets für seine Spiele kosten bis zu 440 Franken.

«Ich werde das volle Programm absolvieren»: Roger Federer beim Training mit Kindern in São Paulo.
«Ich werde das volle Programm absolvieren»: Roger Federer beim Training mit Kindern in São Paulo.
Facebook.com

Roger Federer war 15 Jahre alt, als er im Januar 1996 in Venezuela ein Juniorenturnier bestritt (und dabei in der zweiten Runde am Franzosen Jérôme Haehnel scheiterte). Er spielte damals auch in Mexiko und Costa Rica, weiter südlich als nach Caracas kam er aber nicht. 16 Jahre mussten vergehen, ehe er wieder einen Fuss auf südamerikanischen Boden setzen sollte. «Es ergab sich für mich einfach keine Möglichkeit, dort Turniere oder Schaukämpfe zu bestreiten», erzählte er der Zeitung «Estado de São Paulo». «Ich sagte mir: Bevor ich zurücktrete, muss ich in Brasilien und anderswo in Südamerika gespielt haben.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.