Zum Hauptinhalt springen

Federer kehrt ins Davis-Cup-Team zurück

Die aktuelle Weltnummer 8 wird das Schweizer Team um Stanislas Wawrinka am Wochenende gegen Serbien verstärken.

Die Schweizer Farben: Roger Federer zieht sich am Wochenende wieder das Davis-Cup-Trikot über.
Die Schweizer Farben: Roger Federer zieht sich am Wochenende wieder das Davis-Cup-Trikot über.
Keystone
Der letzte gemeinsame Auftritt: Zusammen konnten Stanislas Wawrinka und Federer den Abstieg aus der Weltgruppe verhindern. Die Schweiz gewann knapp 3:2 gegen Holland
Der letzte gemeinsame Auftritt: Zusammen konnten Stanislas Wawrinka und Federer den Abstieg aus der Weltgruppe verhindern. Die Schweiz gewann knapp 3:2 gegen Holland
Keystone
Kein Doppelerfolg: Auch gegen Australian verloren Federer und Wawrinka. Sie unterlagen Lleyton Hewitt und Chris Guccione s 6:2, 4:6, 2:6, 6:7.
Kein Doppelerfolg: Auch gegen Australian verloren Federer und Wawrinka. Sie unterlagen Lleyton Hewitt und Chris Guccione s 6:2, 4:6, 2:6, 6:7.
Keystone
1 / 5

Die Schweiz wird mit Stanislas Wawrinka (ATP 3) und Roger Federer (ATP 8) ein äusserst schlagkräftiges Duo bilden. Wie es scheint hat Wawrinkas Sieg am Australian Open den Baselbieter davon überzeugt, dass dieses Jahr vielleicht das Jahr sein könnte, in dem die Schweiz um den Davis-Cup-Titel spielt.

Federers letzter Auftritt im Teamwettbewerb war im September 2012 im Abstiegs-Playoff in Holland (3:2). Damals konnten er und Wawrinka dank ihrer Einzelsiege den Verbleib in der Weltgruppe sichern, doch im Doppel verloren sie gegen Robin Haase und Jean-Julien Rojer.

Seit 2005 spielte Federer nur ein Erstrundenduell im Davis-Cup. Der letzte gemeinsame Erstrundenauftritt von Federer und Wawrinka ging aber gehörig schief: Im Februar 2012 verloren die Schweizer zu Hause in Freiburg gleich 0:5 gegen die USA. Aber auch ohne Federer hatte man seit 2004 in der Weltgruppe nie mehr die erste Runde überstanden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch