Zum Hauptinhalt springen

Hingis doppelt nach

Martina Hingis erreicht in China gemeinsam mit der Italienerin Flavia Pennetta den Final.

Martina Hingis zieht durch: Klappts diesmal mit dem Titelgewinn?
Martina Hingis zieht durch: Klappts diesmal mit dem Titelgewinn?
Keystone

Knapp drei Wochen nach dem knapp verpassten Triumph am US Open befinden sich Martina Hingis und Flavia Pennetta weiterhin in Topform. Am Premier-Turnier in der chinesischen Millionenstadt Wuhan erreichte das schweizerisch-italienische Duo ebenfalls den Final.

In den Halbfinals setzten sie sich am Freitag gegen die als Nummer 3 gesetzten US-Amerikanerinnen Raquel Kops-Jones/Abigail Spears in knapp 1:15 Stunden 6:4, 6:4 durch.

Gegnerinnen im Endspiel sind Cara Black und Caroline Garcia, ein Gespann aus Zimbabwe und Frankreich. Obwohl die erst seit Juni kooperierenden Hingis und Pennetta im Jahresranking bereits auf Platz 12 vorgestossen sind, wird es wohl für die Masters-Qualifikationnicht mehr reichen. Vorläufig ist nur noch ein gemeinsames Turnier geplant, kommende Woche in Peking.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch