Jetzt spricht US-Open-Referee Ramos

Serena Williams bezeichnete ihn als Dieb und warf ihm Sexismus vor. Nun meldet sich Schiedsrichter Carlos Ramos zu Wort.

Chaos am US-Open-Final: Serena Williams legt sich mit Schiedsrichter Carlos Ramos an und sorgt für einen Eklat. Video: AP/SRF

Der von Serena Williams während des US-Open-Finals gegen Gewinnerin Naomi Osaka als «Dieb» und «Sexist» verunglimpfte Tennis-Schiedsrichter Carlos Ramos sagte gegenüber der portugiesischen Zeitung «Tribuna Expresso», dass es sich derzeit um eine «delikate Situation» handle. «Aber man muss sich keine Sorgen um mich machen. Denn für mich steht fest, dass es keine à-la-Carte-Dienste als Schiedsrichter geben kann.»

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt