Zum Hauptinhalt springen

Kein Schweizer Duell in Halle

Marco Chiudinelli ist im ATP-Turnier in Halle (De) in der 2. Runde gescheitert. Der Baselbieter unterlag dem Deutschen Philipp Kohlschreiber 4:6, 5:7 und verpasste den möglichen Viertelfinal gegen Roger Federer.

Kein Schweizer Duell in Halle: Marco Chiudinelli ist in der 2. Runde gescheitert.
Kein Schweizer Duell in Halle: Marco Chiudinelli ist in der 2. Runde gescheitert.
Keystone

Chiudinelli erwischte einen denkbar schlechten Start. Zweimal in den ersten drei eigenen Servicegames musste er Kohlschreiber das Break zugestehen und geriet 1:4 in Rückstand – eine Hypothek, die der Vorentscheidung im ersten Durchgang gleichkam. Im zweiten Satz war die Nummer 3 der Schweiz bis kurz vor dem Ende ebenbürtig; den entscheidenden Servicedurchbruch schaffte Kohlschreiber zum 6:5.

An das letzte von nunmehr drei Duellen gegen Kohlschreiber (ATP 35) hat Chiudinelli (61) angenehmere Erinnerungen. Der Sieg gegen den in Altstätten im St. Galler Rheintal wohnenden Augsburger in der ersten Runde seines Heimturniers in Basel im vergangenen Herbst stand am Ursprung von Chiudinellis bislang erfolgreichster Woche auf der Tour. Der Parcours endete erst im Halbfinal gegen Roger Federer.

Auf seinen Kumpel, wie er selber Mitglied des TC Old Boys, hätte Chiudinelli beim Rasenturnier in Halle abermals treffen können. Gewinnt Federer seine Partie in der zweiten Runde gegen den Kolumbianer Alejandro Falla, wäre das zweite Aufeinandertreffen der beiden Baselbieter perfekt gewesen.

si/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch