Nadal marschiert in den Halbfinal

Der Spanier bekundet gegen Kei Nishikori überhaupt keine Mühe. Bei den Frauen stehen die Halbfinals fest.

  • loading indicator

Nach einer etwa einstündigen Regenunterbrechung setzte sich Nadal einen Tag nach seinem 33. Geburtstag gegen den früheren US-Open-Finalisten Kei Nishikori aus Japan in 1:51 Stunden mit 6:1, 6:1, 6:3 durch und zog bei seiner 15. Roland-Garros-Teilnahme zum zwölften Mal in das Halbfinal ein. Dort trifft er auf Roger Federer.

«Wir haben die wichtigsten Momente unserer Karriere gemeinsam auf dem Platz verbracht. Es wird ein besonderer Augenblick werden», sagte Nadal vor dem 39. Vergleich mit seinem langjährigen Rivalen. Im direkten Vergleich führt der Spanier mit 23:15, auf dem Sand von Paris hat Federer noch nie gegen Nadal gewonnen.

Seltener britischer Erfolg bei den Frauen

Bei den Damen zog Johanna Konta als erste Britin seit 36 Jahren in das Halbfinale ein. Die 28-Jährige setzte sich am Dienstag gegen die Vorjahresfinalistin Sloane Stephens aus den USA mit 6:1, 6:4 durch. Letzte Britin unter den besten vier in Roland Garros war Jo Durie im Jahr 1983.

Konta trifft im Kampf um den Einzug in ihr erstes Endspiel bei einem der vier wichtigsten Turniere auf die Tschechin Marketa Vondrousova. Die 19 Jahre alte Vondrousova gewann gegen Petra Martic aus Kroatien 7:6 (7:1), 7:5 und zog erstmals in einen Grand-Slam-Halbfinal ein.

Die Weltranglisten-26. Konta stand auch schon 2016 bei den Australian Open und 2017 in Wimbledon im Halbfinale. «Ich bin glücklich und sehr zufrieden mit der Art und Weise, wie ich gespielt habe», sagte Konta, die bei ihren bisherigen vier French-Open-Teilnahmen immer in Runde eins scheiterte.

dpa

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt