Zum Hauptinhalt springen

Noch einmal Federer, ehe der Vorhang fällt

Die Davis-Cup-Partie gegen Holland könnte für Roger Federer der letzte Auftritt im Schweizer Dress sein. Wie der Maestro die Zukunft sieht – im Video.

Wie weiter mit dem Schweizer Team?: Federer teilt in Genf seine Gedanken zum Davis-Cup mit.

Es ist nicht ganz klar, was Roger Federer an diesem grauen und regnerischen Donnerstag in Genf alles so erheiterte. Auf jeden Fall hatte der Verlierer des US-Open-Finals bereits vier Tage nach der Niederlage gegen Novak Djokovic wieder einiges zu lachen.

Zuerst war da die Auslosung im kleinen, aber kuscheligen Théâtre Pitoëff. Flankiert von seinem Team sass Federer auf einem knorrigen Holzstuhl und grinste auf dem Podium in die Handykamera von Marco Chiudinelli, der an der Seite von Stan Wawrinka die eher belanglose Begrüssung zur Auslosung mit einem Selfie festhielt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.