Zum Hauptinhalt springen

Petra Kvitova gewinnt das WTA-Masters

Die 21-jähige Tschechin besiegte im WTA-Masters-Final in Istanbul die Weissrussin Victoria Asarenka 7:5, 4:6, 6:3.

Strahlende Siegerin nach dem WTA-Masters-Final: Petra Kvitova.
Strahlende Siegerin nach dem WTA-Masters-Final: Petra Kvitova.
Keystone

Petra Kvitova hat ihr bislang erfolgreichstes Tennis-Jahr mit dem WM-Titel abgeschlossen. In einem spannenden Final bezwang sie die Weissrussin Victoria Asarenka und trat damit einmal mehr in die Fussstapfen ihres Idols Martina Navratilova. Die Tschechin setzte sich in Istanbul gegen Asarenka mit 7:5, 4:6, 6:3 durch und verbesserte sich in der Weltrangliste auf Platz 2. Ende 2010 war Kvitova noch die Weltnummer 34.

Kvitova startete im Endspiel furios und zog im ersten Satz mit zwei Breaks schnell davon. Doch dann verlor die 21-Jährige ein wenig den Faden. Zugleich legte Asarenka ihre Nervosität ab und glich nach einem Kraftakt zum 5:5 aus. Doch Kvitova schlug wieder zurück und entschied den Satz nach 53 Minuten mit dem fünften Satzball für sich.

Den zweiten Satz konnte dann Asarenka mit 6:4 für sich entscheiden. Petra Kvitova war dann aber im Entscheidungssatz zu stark für die Weissrussin und brachte diesen mit 6:3 nach Hause.

Sieg nach über zwei Stunden

Für ihren Erfolg kassierte Kvitova, die am Bosporus in allen fünf Partien ungeschlagen blieb, 1,75 Millionen Dollar. Die 21-Jährige verwandelte vor 13'676 Zuschauern nach 2:28 Stunden ihren zweiten Matchball. Kvitova tritt die Nachfolge von Kim Clijsters an, die in diesem Jahr verletzt gefehlt hatte.

Im sechsten Duell zwischen beiden Spielerinnen war es der vierte Erfolg für die Tschechin. Zuletzt hatte sie Asarenka im Halbfinal in Wimbledon ebenfalls in drei Sätzen bezwungen. Nur die ersten beiden Partien hatte die Weissrussin für sich entscheiden können.

si

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch