Zum Hauptinhalt springen

Roddick gibt Forfait – Federer spielt gegen Stepanek

Roger Federer trifft beim Masters in Schanghai in seinem zweiten Einzel nicht auf Andy Roddick, sondern auf den tschechischen Ersatzmann Radek Stepanek. Wir berichten live ab 13 Uhr.

Roddick erklärte wegen einer im Training erlittenen Knöchelverletzung Forfait. «Durch die Verletzung bin ich in meiner Beweglichkeit stark eingeschränkt. Das sind keine guten Voraussetzungen, um gegen Federer zu spielen», erklärte der Amerikaner rund zwei Stunden vor Matchbeginn.

Federer, der sein ersten Gruppenspiel verloren hat, trifft nun auf Ersatzmann Radek Stepanek (ATP 27), der von Roddick schon rund neun Stunden vor dem Match über den möglichen Forfait informiert worden war. Stepanek, der nur dank der vielen Absagen als Ersatzmann nach Shanghai reisen konnte, hat gegen Federer eine 2:6-Bilanz. In diesem Jahr gewann der Osteuropäer in Rom gegen den Baselbieter, verlor aber die letzten beiden Begegnungen beim US Open und in Madrid.

Ersatzfrage nicht richtig geklärt

Das Masters 2008 steht unter einem unglücklichen Stern, nachdem schon Rafael Nadal, die Nummer 1 der Tennis-Branche, wegen einer Verletzung verzichtet hatte. Aus der Not heraus musste die ATP Ersatzmänner nominieren. Am Ende zeigten sich Stepanek (die Nummer 26 der Jahreswertung) sowie der Deutsche Nicolas Kiefer (35) bereit, nach China zu reisen. Alle anderen Spieler, darunter Stanislas Wawrinka, verspürten keine Lust für den Trip oder begannen schon ihre Ferien. Es war von der ATP verpasst worden, die Teilnahme am Masters auch für Ersatzleute als obligatorisch erklären zu lasen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch