Zum Hauptinhalt springen

Schweizer Viertelfinalduell in Indian Wells

Stanislas Wawrinka steht zum zweiten Mal nach 2008 in den Viertelfinals des Masters-1000-Turniers in Indian Wells. Dort trifft er auf Roger Federer, der den Amerikaner Ryan Harrison 7:6 (7:4), 6:3 bezwang.

Vor Schweizer Duell: Im Viertelfinal von Indian Wells trifft Roger Federer auf Landsmann und Doppelpartner Stanislas Wawrinka.
Vor Schweizer Duell: Im Viertelfinal von Indian Wells trifft Roger Federer auf Landsmann und Doppelpartner Stanislas Wawrinka.
Reuters

Roger Federer setzte sich in der kalifornischen Wüstenstadt gegen den 18-jährigen Einheimischen Ryan Harrison (ATP 152) in etwas weniger als anderthalb Stunden mit 7:6 (7:4), 6:3 durch. Der Weltranglisten-Zweite tat sich gegen den erstaunlichen Wildcard-Empfänger schwer. Achtmal stand er einem Breakball gegenüber, gab aber nur zweimal seinen Service ab.

Im Viertelfinal kommt es nun zum neunten Duell auf der ATP-Tour zwischen Federer und Wawrinka. Der Baselbieter führt in den Direktbegegnungen 7:1, das letzte Duell fand im Januar beim Australian Open statt und ging glatt an Federer. Wawrinka zeigte sich in Indian Wells bislang aber von seiner besten Seite. Im Achtelfinal bezwang er mit Tomas Berdych (3:6, 6:4, 6:4) die Nummer 7 der Weltrangliste.

Sowohl im ersten als auch im dritten Durchgang kassierte Wawrinka gleich zu Beginn ein Break, kämpfte sich aber jeweils wieder in den Satz zurück. Die Entscheidung fiel im neunten Game des finalen Durchgangs, als Wawrinka den Aufschlag des Tschechen ohne Punktverlust durchbrach. Kurz zuvor hatte der Romand beim Stand von 2:2 noch drei Breakbälle nicht nutzen können. Nach 2 Stunden 38 Minuten Spielzeit verwertete Wawrinka seinen ersten Matchball.

si

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch