Zum Hauptinhalt springen

Starke Bacsinszky steht im Achtelfinal

Timea Bacsinszky schlägt Pauline Parmentier in zwei Sätzen 6:4 und 6:2.

Starker Beginn: Bacsinszky legt los wie die Feuerwehr und liegt schnell mit zwei Breaks vorne. Parmentier schafft zwar einmal das Rebreak, aber zu mehr reicht es ihr nicht mehr.
Starker Beginn: Bacsinszky legt los wie die Feuerwehr und liegt schnell mit zwei Breaks vorne. Parmentier schafft zwar einmal das Rebreak, aber zu mehr reicht es ihr nicht mehr.
David Vincent, Keystone
Satzgewinn: Diesen Vorsprung lässt sie die Romande nicht mehr nehmen und gewinnt den ersten Satz mit 6:4.
Satzgewinn: Diesen Vorsprung lässt sie die Romande nicht mehr nehmen und gewinnt den ersten Satz mit 6:4.
David Vincent, Keystone
Drittes Grand-Slam-Achtelfinal: Bacsinszky kann an ihre Leistungen in den ersten Runden anküpfen und gewinnt in überzeugender Manier gegen die Französin Pauline Parmentier.
Drittes Grand-Slam-Achtelfinal: Bacsinszky kann an ihre Leistungen in den ersten Runden anküpfen und gewinnt in überzeugender Manier gegen die Französin Pauline Parmentier.
Caroline Blumberg, Keystone
1 / 5

Timea Bacsinszky, die im letzten Jahr bis in den Halbfinal kam, ist nach drei Partien in Paris weiterhin ohne Satzverlust. Gegen Parmentier, die Nummer 88 des WTA-Rankings, geriet sie nie in Gefahr. Die Französin spielte solid und druckvoll. Es war aber zu wenig, um die Weltranglisten-Neunte aus Lausanne mehr als bloss phasenweise in Verlegenheit zu bringen. Bacsinszky war in der Defensive eine Klasse besser und spielerisch einfallsreicher.

Im ersten Satz führte Bacsinszky mit 5:2, ehe Parmentier bis auf 4:5 heran kam. Im zweiten Umgang liess die Schweizerin nach der klaren Führung keine Spannung mehr aufkommen. Nach 83 Minuten stand der Einzug unter die letzten 16 Spielerinnen fest.

In ihrem erst dritten Grand-Slam-Achtelfinal trifft Bacsinszky am Montag auf Venus Williams (WTA 11) oder Alizé Cornet (WTA 50). Gegen beide hat sie eine negative Bilanz. Venus Williams konnte sie in zwei Duellen noch nie schlagen, gegen Cornet verlor sie die letzten drei Begegnungen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch