Zum Hauptinhalt springen

Startpleite für Oprandi

Romina Oprandi (WTA 71) ist am French Open im Startspiel ausgeschieden. Die Bernerin unterlag der sechs Ränge hinter ihr klassierten Weissrussin Olga Goworzowa 4:6, 1:6.

Früh gescheitert: Romina Oprandi konnte nur zu Beginn mithalten.
Früh gescheitert: Romina Oprandi konnte nur zu Beginn mithalten.
Keystone

Bei ihrem letzten Major-Einsatz hatte Romina Oprandi im Januar noch für Italien startend Francesca Schiavone bezwungen. Nun, im zweiten Turnier seit der Rückkehr in den Schoss von Swiss Tennis, konnte aber die einzige im Haupttableau vertretene Schweizerin die mangelnde Matchpraxis nicht kaschieren.

Nachdem sie sich im Februar einer Knieoperation hatte unterziehen müssen, hatte Oprandi erst vor kurzem das Training wieder aufgenommen. Im ersten Satz hielt sie mit Olga Goworzowa, die im April im Fedcup gegen Stefanie Vögele eine kämpferisch lamentable Leistung gezeigt hatte, gut mit, anschliessend ging es aber schnell. Oprandi gewann weniger als 50 Prozent der Punkte mit dem ersten Aufschlag und kassierte sieben Breaks.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch