Zum Hauptinhalt springen

Federer fegt Mayer vom Rasen

Im Schnellzugtempo: Roger Federer zieht dank einem glasklaren Zweisatzsieg gegen Titelverteidiger Florian Mayer in den Halbfinal von Halle ein.

Der Rekordsieger bezwingt den Titelverteidiger: Roger Federer lässt dem letztjährigen Champion Florian Mayer keine Chance und zieht dank einem souveränen Zweisatzsieg in die Runde der letzten vier ein.
Der Rekordsieger bezwingt den Titelverteidiger: Roger Federer lässt dem letztjährigen Champion Florian Mayer keine Chance und zieht dank einem souveränen Zweisatzsieg in die Runde der letzten vier ein.
Friso Gentsch/AP Photo
Wie aus einem Guss: Federers Service funktioniert von der ersten Minute an und rettet den Schweizer wie immer aus brenzligen Situation.
Wie aus einem Guss: Federers Service funktioniert von der ersten Minute an und rettet den Schweizer wie immer aus brenzligen Situation.
Thomas Niedermueller/Getty Images
Neuling im Halbfinal: An seinen Returns kann der achtfache Champion bereits morgen wieder feilen. In der Runde der letzten vier trifft der Basler auf den russischen Youngster Karen Chatschanow, welcher in Halle sein erstes Rasenturnier bestreitet.
Neuling im Halbfinal: An seinen Returns kann der achtfache Champion bereits morgen wieder feilen. In der Runde der letzten vier trifft der Basler auf den russischen Youngster Karen Chatschanow, welcher in Halle sein erstes Rasenturnier bestreitet.
Carmen Jaspersen, AFP
1 / 5

Roger Federer steht beim ATP-Turnier in Halle zum 13. Mal in Folge in den Halbfinals. Er besiegt den Titelverteidiger Florian Mayer 6:3, 6:4. 15 Mal trat Federer bisher beim Turnier in Westfalen an. Mit Ausnahme seiner ersten beiden Teilnahmen 2000 und 2001 erreichte der Baselbieter immer mindestens die Halbfinals und ist mit acht Titeln Rekordsieger beim Vorbereitungsturnier auf Wimbledon.

Auch Florian Mayer (ATP 134) gelang es nicht, die Erfolgsgeschichte des Weltranglisten-Fünften in Halle zu beenden. Für den 33-jährigen Deutschen, der im Vorjahr das Turnier gewann, war es im achten Duell mit Federer bereits die achte Niederlage. Mayer wurde bereits bei seinem zweiten Aufschlagspiel zum 3:1 gebreakt.

Asse en masse

Mit drei Assen bei eigenem Aufschlag beendete Federer den ersten Satz mit 6:3. Auch im zweiten Durchgang agierte Federer souverän und schaffte das Break zum 3:2. Die Partie hätte sogar noch schneller zu Ende gehen können. Beim Stand von 4:3 liess der Schweizer drei weitere Breakchancen ungenutzt, bei 5:3 vergab er zwei Matchbälle. Doch nach 66 Minuten und insgesamt 11 Assen beendete Federer die Partie mit einem starken Aufschlagspiel zu Null.

Neuling im Halbfinal

Federers nächster Gegner ist der erst 21-jährige Karen Chatschanow, der in Halle sein erstes Rasenturnier bestreitet. Gegen den Russen hat Federer zuvor noch nie gespielt. Chatschanow, der vor einem Jahr die Nummer 100 der Welt war, hat sich inzwischen auf Position 38 vorgearbeitet.

Für Aufsehen sorgte er am French Open in Paris, wo er mit Tomas Berdych und John Isner zwei Spieler aus den Top 25 in Folge besiegte und erst im Achtelfinal vom topgesetzten Andy Murray gestoppt wurde.

SDA/nos

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch