Zum Hauptinhalt springen

Vögele schon wieder erfolgreich

Stefanie Vögele reitet in den USA auf einer Erfolgswelle. Die Aargauerin eliminiert beim Sandplatz-Turnier in Charleston die Spanierin Carla Suarez Navarro mit 6:2, 6:4.

Die USA liegen ihr: Stefanie Vögele.
Die USA liegen ihr: Stefanie Vögele.
Keystone

Stefanie Vögele, die beim Premier-Turnier in der Startrunde gegen Teljana Pereira (Br) noch über drei Sätze gehen musste, machte in der 2. Runde gegen die Nummer 20 der Welt kurzen Prozess. Sie durchbrach den Aufschlag der Spanierin gleich fünfmal und durfte sich über einen weiteren Exploit freuen. In dieser Verfassung hat die 23-Jährige intakte Chancen, auch den Achtelfinal zu überstehen. Am Donnerstag trifft die Schweizerin auf die Siegerin der Partie zwischen der als Nummer 10 gesetzten Deutschen Julia Görges und der Weissrussin Olga Gowortsowa.

Vögele wird mit diesem Erfolg ihren Vormarsch in der Weltrangliste fortsetzen. Derzeit rangiert sie an Position 63, was zugleich ihrer Bestklassierung entspricht. Die USA scheinen der Aargauerin zu behagen. Bereits vor einer Woche beim Turnier in Key Biscayne hatte sie einen Sieg im Hauptfeld erreicht.

Oprandis Einbruch

Romina Oprandi hingegen missglückte der Start in die Sandplatz-Saison. Die Bernerin, die noch eine Erstrundenpartie bestritt, verlor gegen die schlechter klassierte Mirjana Lucic-Baroni (Kro) 6:4, 1:6, 3:6. Oprandi schien die 31-jährige Kroatin, aktuell die Nummer 100 der Weltrangliste, im Griff zu haben. Nach dem gewonnenen Startsatz eröffnete sie auch den zweiten Umgang gleich mit einem Servicedurchbruch. Danach riss der Faden. Die Schweizerin kassierte noch fünf Breaks und produzierte insgesamt sechs Doppelfehler.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch