Zum Hauptinhalt springen

«Wir haben Ordnung im Stall»

Roger Brennwald hat die Swiss Indoors zum grössten, teuersten Sportanlass der Schweiz gemacht. Der 70-Jährige beklagt den Werteverfall, ist aber nach wie vor voller Tatendrang. «Für mich ist alles, was Freude macht, keine Arbeit», sagt er.

Interview: Adrian Ruch
Roger Brennwald mit dem Pokal: Die Swiss Indoors sind das Lebenswerk des Baslers. Er beschäftigt sich zuweilen rund um die Uhr mit dem Tennisturnier. «Mein Job ist meine Freizeit», sagt Brennwald.
Roger Brennwald mit dem Pokal: Die Swiss Indoors sind das Lebenswerk des Baslers. Er beschäftigt sich zuweilen rund um die Uhr mit dem Tennisturnier. «Mein Job ist meine Freizeit», sagt Brennwald.
Keystone

Sie sind im Sommer 70-jährig geworden, wollten Ihren Geburtstag aber nicht gross zelebrieren. Weshalb nicht?Roger Brennwald: Ich hatte dieses Mal das Bedürfnis, im Familienkreis zu feiern. Wieso das so war, kann ich nicht erklären. Für den 60. und den 65. Geburtstag hatte ich jeweils zu einem Fest geladen. Ich habe es sehr gerne gemacht, aber es ist mit viel Arbeit verbunden. Wenn ich etwas veranstalte, möchte ich es richtig machen oder dann eben gar nicht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen