Zum Hauptinhalt springen

Thun nach wie vor kaum zu schlagen

Der FC Thun kommt gegen die vom Abstieg bedrohten St. Galler zu Hause zu einem glanzlosen 0:0.

Das Team von Trainer Murat Yakin ist zwar im Mittelfeld der Tabelle klassiert, in einer Sparte ist es gleichwohl unangefochten topklassiert: Gegen die Ostschweizer erreichten die Berner Oberländer das 16. Remis im 28. Spiel der Saison.

Thun - St. Gallen 0:0

Lachen. - 4100 Zuschauer. - SR Jaccottet.

Thun: Da Costa; Lüthi, Matic, Klose, Schneider; Andrist (46. Proschwitz), Bättig, Demiri, Wittwer (46. Glarner); Taljevic (76. Rama); Lezcano.

St. Gallen: Vailati; Lang, Schenkel, Gonçalves, Hämmerli; Winter, Imhof, Muntwiler, Regazzoni (70. Scarione); Frei (83. Pa Modou); Beichler (58. Abegglen).

Bemerkungen: Thun ohne Schirinzi, Hediger, Reinmann (alle verletzt), St. Gallen ohne Nushi (krank), Calabro (beide verletzt). Verwarnungen: 21. Regazzoni, 59. Taljevic, 85. Imhof (alle Foul), 90. Klose (Unsportlichkeit).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch