Zum Hauptinhalt springen

Titelverteidiger ZSC startet mit Niederlage

Titelverteidiger ZSC Lions unterliegt zum Auftakt der Playoff-Viertelfinals dem HC Davos vor heimischem Publikum 2:3. Damit haben nun die Bündner Heimvorteil.

Im ersten Playoff-Duell gegen den ZSC avancierte mit dem 36-jährigen Reto von Arx ein Altbewährter zum Matchwinner. Der unbestrittene Leitwolf der Bündner erzielte das 2:1 (24.) selber und liess sich zu den anderen beiden Toren jeweils einen Assist gutschreiben.

Die ersten beiden Treffer der Davoser entstanden nach klassischen Kontern. Beim 1:0 traf Dario Bürgler nach einem Doppelpass mit Reto von Arx. Das Game-Winning-Goal zum 3:2 erzielte Dino Wieser. Der Stürmer hatte bereits in der Qualifikation in vier von sechs Spielen gegen die Lions getroffen.

Der ZSC holte dank Roman Wick (19.) und Mark Bastl (34.) zweimal einen Rückstand auf. Auf das 2:3 konnte das Heimteam nicht mehr reagieren, obwohl die Chancen dazu da waren. Die beste vergab in der 55. Minute Luca Cunti, als er in aussichtsreicher Position den Puck nicht richtig traf. Auch Patrik Bärtschi hätte in der 59. Minute den Ausgleich erzielen können.

ZSC Lions - Davos 2:3 (1:1, 1:1, 0:1)

Hallenstadion. - 9670 Zuschauer. - SR Reiber/Wiegand, Dumoulin/Zosso. - Tore: 14. Bürgler (Reto von Arx) 0:1. 19. Wick (Shannon, Seger/Ausschluss Reto von Arx) 1:1. 24. Reto von Arx (Sciaroni, Hofmann) 1:2. 34. Bastl (Seger) 2:2. 46. Wieser (Bürgler, Reto von Arx) 2:3. - Strafen: 5mal 2 Minuten gegen die ZSC Lions, 7mal 2 Minuten gegen Davos. - PostFinance-Topskorer: Monnet; Bürgler.

ZSC Lions: Flüeler; Seger, McCarthY; Geering, Lashoff; Blindenbacher; Schnyder, Maurer; Lehtonen, Shannon, Wick; Ambühl, Cunti, Kenins; Bärtschi, Trachsler, Monnet; Baltisberger, Schäppi, Bastl; Bühler.

Davos: Genoni; Joggi, Forster; Guerra, Grossmann; Back, Schneeberger; Ramholt, Alatalo; Bürgler, Reto von Arx, Wieser; Sykora, Marha, Dvorak; Sciaroni, Steinmann, Hofmann; Ryser, Rizzi, Polak.

Bemerkungen: ZSC Lions ohne Stoffel. Davos ohne Guggisberg, Jan von Arx, Taticek, Schommer (alle verletzt) und Camichel (krank). Timeout ZSC Lions (58:47), danach ohne Goalie.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch