Zum Hauptinhalt springen

Traum-Kombination und Drama um Vertonghen

Ajax Amsterdam verzaubert die Fussballwelt weiter. Tottenhams Jan Vertonghen bekommt dies besonders hart zu spüren.

Jan Vertonghens Zusammenprall und seine Auswechslung. (Video: Twitter/@FPLHazardous)

Das Aussenseiter-Duell im Champions-League-Halbfinal zwischen Tottenham und Ajax Amsterdam ging verhalten los. Die beiden Teams spielten auf Abwarten. Bei der ersten richtigen Torchance schlug der Ball aber gleich ein.

Ajax lancierte nach einer Viertelstunde eine Traumkombination auf Höhe des gegnerischen Strafraums. Die Ballstafette begann links aussen. Die Stationen: David Neres, Lasse Schöne und Hakim Ziyech. Letzterer spielte den Ball in den Strafraum zu Donny van de Beek. Dieser setzte zweimal zum Schuss an, was Tottenham-Goalie Hugo Lloris verwirrte. Er ging zu früh zu Boden und hatte keine Abwehrchance mehr: 1:0 für Ajax.

Van de Beeks Treffer. (Video: Twitter/@TodoFutb_)

Drama um Vertonghen

Weniger schön war die Szene nach einer halben Stunde. Tottenhams Jan Vertonghen prallte bei einem Luftduell im gegnerischen Strafraum mit Toby Alderweireld zusammen. Er schlug die Nase am Hinterkopf des Teamkollegen an. Vertonghen blutete heftig und musste mehrere Minuten auf dem Platz gepflegt werden.

Nachdem ihn die Ärzte versorgt hatten, erkundigte sich Schiedsrichter Antonio Mateu Lahoz nach Vertonghens Befinden. Er gab grünes Licht, worauf der Abwehrspieler wieder in die Partie eingriff. Nach wenigen Augenblicken taumelte Vertonghen aber vom Platz. Er schien beinahe zu kollabieren und musste von den Teamärzten gestützt werden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch