Zum Hauptinhalt springen

Usain Bolt mit Jahresweltbestleistung über 100 m

Der jamaikanische Weltrekordhalter Usain Bolt hat beim World-Challenge-Meeting in Daegu (SKor) sein erstes 100-m-Rennen in dieser Saison in 9,86 Sekunden beendet.

Damit stellte der je dreifache Olympiasieger und Weltmeister standesgemäss eine Jahresweltbestleistung auf.

Die bisherige saisonale Bestmarke hatte der Amerikaner Ivory Williams mit 9,95 inne gehabt. Bolt, dessen Weltrekord bei 9,58 liegt, hielt damit sein Versprechen, eine "erstklassige Zeit" zu erzielen. Der 23-Jährige lief ohne Windunterstützung -- der Rückenwind betrug 0,1 m/s -- und ohne Gegner. Der zweitplatzierte Michael Frater (Jam), 2005 in Helsinki WM-Silbermedaillengewinner und 2008 in Peking Olympia-Sechster, verlor 29 Hundertstel auf Bolt. Bereits beim Saisondebüt über 200 m Anfang Mai in Kingston hatte der Superstar mit 19,56 Sekunden überzeugt.

Bolt stimmte sich in Daegu auf die WM 2011 an gleicher Stätte ein. Sein nächstes Rennen bestreitet er am Sonntag beim Diamond-League-Meeting in Schanghai, wo er über 200 m antritt.

Neben Bolt realisierte in Südkorea auch der amerikanische Hürdensprinter David Oliver eine Jahresweltbestzeit -- mit 13,11 verbesserte er seine Bestmarke um einen Hundertstel. Oliver liess dem kubanischen Olympiasieger Dayron Robles (13,26) keine Chance.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch