Zum Hauptinhalt springen

Viktoria Rebensburg gewinnt in Ofterschwang erneut

Die deutsche Olympiasiegerin Viktoria Rebensburg behauptet sich auch im zweiten Riesenslalom von Ofterschwang. Sie gewinnt 26 Hundertstel vor Weltcup-Gesamtleaderin Lindsey Vonn.

Viktoria Rebensburg konnte als Einzige den Grossangriff von Lindsey Vonn abwehren. Die Amerikanerin, Sechste nach dem ersten Durchgang, zeigte auf dem sehr schnell gesetzten Kurs im zweiten Lauf eine ganz starke Leistung. Aber die 1,68 Sekunden Reserve, die Rebensburg bei Halbzeit auf Vonn vorweisen konnte, waren letztlich genug. Der Deutschen blieben zwar nur noch 26 Hundertstel, nachdem sie doch einige Male recht weite Wege um die Tore gegangen war. Doch damit war dennoch ihr dritter Saisonsieg perfekt, der insgesamt sechste ihrer Karriere. Und erstmals überhaupt triumphierte sie zweimal innert 24 Stunden.

Auch im Kampf um den Riesenslalom-Weltcup haben sich die Aussichten für Viktoria Rebensburg verbessert, zumal Tessa Worley, ihre zuvor härteste Gegnerin, im ersten Lauf praktisch zum Stillstand kam und über vier Sekunden verlor. Die reichte der Französin nicht zur Qualifikation für den zweiten Lauf. Neu liegt Rebensburg in der Disziplinen-Wertung 135 Punkte vor Lindsey Vonn. Ausstehend sind noch die Riesenslaloms von Are und Schladming.

Lindsey Vonn, am Vortag nur Zehnte, baute ihre ohnehin schon komfortable Führung im Gesamt-Weltcup weiter aus. Schon seit geraumer Zweifel besteht kein Zweifel mehr, dass sie diese Wertung zum vierten Mal gewinnen wird. Fast 500 Punkte liegt die Amerikanerin vor der Slowenin Tina Maze, die sich in Ofterschwang gegenüber der Österreicherin Anna Fenninger um eine Hundertstelsekunde auf Platz 3 behauptete.

Lara Gut, die einzige Schweizer Starterin, vergab ihre Chancen auf eine Spitzenklassierung wie am Freitag im ersten Lauf. Schon im obersten Streckenviertel verlor sie einen Stock. Die Tessinerin, die sich zudem auch noch eine Prellung an der Hand zuzog, büsste 2,8 Sekunden auf die Bestzeit ein, was lediglich zum 22. Zwischenrang reichte. Im zweiten Lauf, auch dies war eine Parallele zum Freitag, folgte eine deutliche Steigerung. Dank fünftbester Laufzeit machte Lara Gut neun Positionen gut und erreichte den 13. Schlussrang.

Ofterschwang (De). Weltcup-Riesenslalom der Frauen: 1. Viktoria Rebensburg (De) 2:28,99. 2. Lindsey Vonn (USA) 0,26 zurück. 3. Tina Maze (Sln) 0,39. 4. Anna Fenninger (Ö) 0,40. 5. Tanja Poutiainen (Fi) 0,83. 6. Irene Curtoni (It) 1,39. 7. Jessica Lindell-Vikarby (Sd) 1,48. 8. Elisabeth Görgl (Ö) 1,50. 9. Taina Barioz (Fr) 1,58. 10. Denise Karbon (It) 1,68. Ferner: 13. Lara Gut (Sz) 1,74.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch