Zum Hauptinhalt springen

Volero verpasst Finaleinzug

Volero Zürich verpasst an der Klub-WM den Finaleinzug. Die Gastgeberinnen unterliegen in der Saalsporthalle im Halbfinal den Brasilianerinnen von Molico Osasco mit 1:3.

Am Sonntagnachmittag treffen die Zürcherinnen in der Partie um Platz 3 erneut auf Sesi São Paulo. Die Brasilianerinnen unterlagen im zweiten Halbfinal Dynamo Kasan (Russ) mit 1:3.

Zum Turnierauftakt am Mittwoch hatten die Gastgeberinnen mit São Paulo, dem Gegner vom Sonntag, ein anderes brasilianisches Spitzenteam noch mit 3:2 bezwingen können. Doch am Samstag gelang ihnen die neuerliche Überraschung nicht. Den ersten Satz gab Volero nach einer 16:14-Führung noch ab. Im zweiten lag das Team von Trainer Dragutin Baltic fast durchwegs in Führung und behauptete diese auch.

Im dritten Durchgang wirkten die Zürcherinnen nicht mehr so überzeugend wie zuvor. Viele Fehler in der Annahme sowie unpräzise Angriffe führten dazu, dass Osasco wegziehen konnte. Der vierte Satz verlief danach wieder um einiges spannender und Volero fand nach einem 13:16-Rückstand nochmals Anschluss. Doch letztlich liessen sich die Brasilianerinnen die Finalteilnahme nicht mehr nehmen.

Volero Zürich - Molico Osasco 1:3 (21:25, 25:18, 16:25, 25:20). - Saalsporthalle. - 920 Zuschauer. - SR Simonovic/Di Giacomo (Ser/Be). - Spieldauer: 104 (27, 24, 26, 27) Minuten.

Volero Zürich: Thompson (Passeuse/2 Punkte), Ninkovic (8), Caraces (18), Rychljuk (11), Golubovic (10), Klaric (9), Popovic (Libero); Guerra (3), Unternährer, Njuchalowa.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch