Wacker hat Oberwasser in Baden

Wacker Thun gewinnt beim Nationalliga-B-Vertreter STV Baden 31:23 und steht im Cupviertelfinal.

In Topform: Wacker-Schlussmann Marc Winkler hält auch in Baden hervorragend.

In Topform: Wacker-Schlussmann Marc Winkler hält auch in Baden hervorragend.

(Bild: Christian Pfander)

Es war das Spiel des Jahres. Jedenfalls für den STV Baden. Den Titelverteidiger und sechsmaligen Gewinner des Wettbewerbs empfingen die Aargauer im Cupachtelfinal; sie taten das als Tabellenführer der Nationalliga B und machten sich gewisse Hoffnungen, das dezimierte und in der Partie davor schwache Wacker zu bezwingen. Bereits zur Pause aber waren die Chancen Badens bloss noch theoretischer Natur. 10:15 lagen die Gastgeber vor rund 600 Zuschauern im Hintertreffen.

Die Thuner hatten einen guten Start hingelegt, rasch mit zwei Toren Unterschied geführt und den Vorsprung nach einer Viertelstunde kontinuierlich erhöht. 31:23 siegten die Berner Oberländer, angeführt von Regisseur Ivan Wyttenbach, der 11-mal traf, und Keeper Marc Winkler, der wie am Samstag im EHF-Cup-Qualifikationsspiel gegen Bocholt exzellent hielt. Martin Rubins Team zeigte sich gegenüber dem missratenen Auftritt am Wochenende stark verbessert und erinnerte vielmehr an die glanzvolle Darbietung von Mitte letzter Woche, als es in der Meisterschaft das zweitklassierte Kriens dominiert hatte. Der Coach konnte wieder auf die mit einer Doppellizenz ausgestatteten Talente Roman Bouilloux, Marco Giovanelli und Nino Gruber zählen, weshalb er das Kontingent an Spielern trotz sechs Ausfällen ausschöpfte.

Die Thuner stehen damit im Viertelfinal, wo sie auf starke Gegner wie Schaffhausen und Winterthur treffen könnten. Nicht dabei sind unter anderen der BSV Bern, der in der letzten Runde scheiterte, und der HS Biel, der Kriens unterlag.

ahw

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt