Zum Hauptinhalt springen

Wawrinka in Paris ausgeschieden

Stanislas Wawrinka scheidet beim ATP-Masters-1000-Turnier von Paris-Bercy bereits in der 1. Runde aus. Der Waadtländer unterliegt dem Amerikaner John Isner 7:6, 5:7, 6:7.

Gegen Isner (ATP 24) hatte Wawrinka (ATP 17) durchaus Chancen auf den Sieg. Zwar hatte er gegen den über zwei Meter grossen Service-Giganten aus den USA mit Fortdauer der Partie mehr Mühe, bei gegnerischem Aufschlag zu punkten, doch hatte er immerhin zweimal eine Vorentscheidung vor Augen. Im zweiten Satz führte Wawrinka beim Stande von 5:5 und Isners Service 30:0, schaffte aber das Break nicht. Und zu Beginn des dritten Satzes gelang ihm endlich der erste Servicedurchbruch zum 1:0, doch gab er diesen Vorteil rasch wieder ab und geriet 2:3 in Rückstand. Im entscheidenden Tiebreak war er schliesslich immer in Rücklage und verlor 5:7.

Trotz der Niederlage wird Wawrinka das Jahr in den Top 20 abschliessen können. Dies glückte ihm erst einmal, 2008, als er zum Saisonende auf Rang 13 platziert war. Das Jahr 2011 hatte Wawrinka als Nummer 21 begonnen. Auf der ATP-Tour weist er heuer eine Bilanz von 35:20 Siegen aus. Er gewann das Turnier von Chennai und stand in Melbourne bei den Australian Open in den Viertelfinals.

Roger Federer greift in Paris erst am Mittwoch ins Geschehen ein. Nach einem Freilos trifft er in der 2. Runde auf den Franzosen Adrian Mannarino (ATP 92).

Resultate: 1. Runde: Isner (USA) s. Wawrinka (Sz) 6:7 (3:7), 7:5, 7:6 (7:5). Sergej Stachowski (Ukr) s. Kei Nishikori (Jap)

6:4, 6:3. - 2. Runde: Tomas Berdych (Tsch/5) s. Fernando Verdasco (Sp) 6:3, 7:5. Jo-Wilfried Tsonga (Fr/6) - Guillermo Garcia-Lopez (Sp) 6:3,6:4. Andy Roddick (USA) s. Julien Benneteau (Fr) 6:4, 6:4.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch