Sempach überlegen

Schwingen Thomas Sempach aus Heimenschwand feierte am Hallenschwinget in Oberdiessbach einen souveränen Start-Ziel-Sieg.

Thomas Sempach (rechts, am Unspunnen 2017) dominierte die Konkurrenz am Hallenschwinget in Oberdiessbach.

Thomas Sempach (rechts, am Unspunnen 2017) dominierte die Konkurrenz am Hallenschwinget in Oberdiessbach.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Bereits im Anschwingen meldete Thomas Sempach seine Ambitionen mit einem Sieg gegen den zähen Stefan Marti eindrücklich an. In der Folge reihte der Emmentaler Sieg an Sieg und zog den übrigen Teilnehmern unaufhaltsam davon. Zur allgemeinen Überraschung qualifizierte sich der Oberländer Nichtkranzer John Grossen für den Schlussgang. Er holte sich die Schlussgangqualifikation mit einem Plattwurf im fünften Gang gegen den Eggiwiler Niklaus Wüthrich.

Den Frutiger hatte Sempach dann nach nur einer Minute bezwungen. «Mir bedeutet der Sieg an meinem Heimfest viel. Er zeigt mir zudem, dass mein Fahrplan für die kommende Saison stimmt», sagte der Heimenschwander Sempach. Matthias Aeschbacher, Christian Gerber und Fritz Ramseier waren bereits nach vier Gängen aus der Entscheidung um den Festsieg gefallen. Einzig der zweite anwesende «Eidgenosse» Damian Gehrig durfte länger hoffen. Mit einem gestellten Gang gegen Remo Schenkel verfehlte jedoch auch der Wasener den Einzug in den finalen Gang. (fra)

Erstellt: 12.03.2018, 20:09 Uhr

Abo

Immer die Region zuerst. Im Digital-Light- Abo.

Den Berner Oberländer digital im Web oder auf dem Smartphone nutzen. Für nur CHF 17.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Blogs

Wettermacher Warum ist im April schon Sommer?

Politblog Klimapolitik muss kompromisslos sein

Die Welt in Bildern

Vereint: Arbeiter pflanzen Blumen in der Form der koreanischen Halbinsel. Die beiden Regierungen werden in den kommenden Wochen Friedensverhandlungen halten. (13. April, 2018)
(Bild: Ahn Young-joon/AP Photo) Mehr...