BSV holt Pfadi-Goalie Schelling

Torhüter Simon Schelling wechselt auf die kommende Saison hin von Pfadi Winterthur zum BSV Bern. Der 25-Jährige hat bis 2022 unterschrieben mit Option auf eine weiteres Jahr.

Simon Schelling hütet ab der kommenden Saison das BSV-Tor.

Simon Schelling hütet ab der kommenden Saison das BSV-Tor.

(Bild: Martin Deuring)

Der BSV Bern hat am Dienstag die Vertragsunterzeichnung von Simon Schelling bekanntgegeben. Der Torhüter kommt auf die kommende Saison hin von Pfadi Winterthur und hat bis 2022 (mit Option auf eine weitere Saison) unterschrieben.

Der 25-Jährige hat sich in den letzten Jahren bei GC Amicitia und Pfadi Winterthur in der NLA etabliert und weist die Erfahrung von 207 Spielen in der obersten Liga auf. «Ich will dem Team einen starken Rückhalt geben», lässt sich Schelling in der Mitteilung zitieren. «Die Perspektive überzeugt und ich will gemeinsam mit dem BSV die angestrebten Ziele erreichen.»

Schelling durchlief die Junioren-Nationalmannschaften (U17 bis U21) und nahm 2011 an der Europäischen Jugendolympiade in Trabzon sowie an zwei Junioren Europameisterschaften (U18 im Jahr 2012, U20 im Jahr 2014) teil.

Milosevic orientiert sich neu

Nach Vereinsangaben hatte der aktuelle BSV-Torhüter Renato Milosevic signalisiert, dass er sich beruflich verändern wolle und deshalb nicht zusichern könne, weiterhin Spitzenhandball zu betreiben.

mb/pd

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt