Zum Hauptinhalt springen

Buemi in der Pole-Position

Laut englischen Medienberichten hat Sébastien Buemi seinen Platz im Cockpit von Toro Rosso auf sicher.

Bald am Ziel: Der grosse Traum rückt immer näher.
Bald am Ziel: Der grosse Traum rückt immer näher.
Keystone

Dass der junge Westschweizer Rennfahrer Buemi nächstes Jahr in der Formel 1 fährt, wird immer wahrscheinlicher. Dietrich Mateschitz, der Chef und Mitbesitzer der beiden Rennställe Toro Rosso und Red Bull, erklärte in einem Kurzinterview mit Autosport.com: «Es ist ziemlich sicher, dass Sébastien Buemi nächste Saison einer der beiden Fahrer von Toro Rosso sein wird. Er ist unser Hauptkandidat für einen der beiden Cockpitplätze.» Der österreischische Milliardär verkündete dabei auch, dass man die Piloten noch vor den letzten Tests ( 15.-17. Dezember) in Jerez bekannt geben will. Die französische Sportzeitung «L'Equipe» schliesst daraus, dass Buemi seinen Platz auf sicher hat.

Buemi hatte letzte Woche bei Barcelona für Toro Rosso getestet und die Verantwortlichen überzeugt. Im Gegensatz zum zweiten — noch zu bestimmenden — Rennfahrer erwartet man von ihm nicht, dass er Sponsoring-Gelder mit ins Team bringt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch