Zum Hauptinhalt springen

Credit Suisse steigt bei Sports Awards aus

Die Schweizer Sports Awards finden im Dezember zum letzten Mal mit der Credit Suisse als Titelsponsor statt.

Wendy Holdener wurde im letzten Dezember zur besten Sportlerin des Jahres gewählt.
Wendy Holdener wurde im letzten Dezember zur besten Sportlerin des Jahres gewählt.
Keystone

18 Jahre lang veranstalteten die SRG und die Credit Suisse gemeinsam die Credit Suisse Sports Awards. Nach dem diesjährigen Anlass am Sonntag, 9. Dezember 2018, beendet die Schweizer Grossbank ihr Engagement bei der Preisverleihung. Die Credit Suisse hat den Entscheid zum Ausstieg als Titelsponsorin im Rahmen der regelmässigen Überprüfung ihres Sponsoring-Portfolios getroffen.

Sandra Caviezel, Leiterin Sponsoring der Credit Suisse sagt dazu: «Der Entscheid, die Partnerschaft nicht zu verlängern, ist uns nicht leicht gefallen. Die gemeinsame Weiterentwicklung der Sportlerwahlen in den letzten 18 Jahren und ihr Erfolg sind das Resultat einer fruchtbaren Partnerschaft.»

SRG will Awards beibehalten

Die SRG möchte die Sports Awards als sportliches Highlight im Dezember auch weiterführen. Roland Mägerle, Leiter Business Unit Sport SRG und Leiter SRF Sport: «Herausragende Erfolge von Schweizer Sportlerinnen und Sportlern sollen auch in Zukunft gebührend gewürdigt werden, weshalb wir die Weiterführung der Sports Awards anstreben.» In welcher Form die Wahlen und Ehrungen künftig realisiert werden, wird derzeit geprüft. Initiiert wurden die Schweizer Sportlerwahlen vor 68 Jahren vom Verband der Schweizer Sportjournalisten. Ab 1997 hat die Credit Suisse als Titelsponsorin massgeblich dazu beigetragen, dass die Preisverleihung zu einem national beachteten Event avancierte. Seit der Umbenennung in Credit Suisse Sports Awards im Jahr 2001 wird die Galaveranstaltung als Livesendung von den SRG-Sendern landesweit und in drei Landessprachen ausgestrahlt. Dank der Partnerschaft zwischen der SRG und der Credit Suisse entwickelten sich die Sports Awards zu der bedeutendsten Preisverleihung im Schweizer Sport.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch