Zum Hauptinhalt springen

Der Ball ist im Loch – oder doch nicht

Tiger Woods ist mit einem äusserst kuriosen Schlag ins Golfjahr 2020 gestartet.

cef
Dieser Schlag von Tiger Woods sorgte nicht nur bei ihm selbst, sondern auch beim zahlreichen Publikum für Gesprächsstoff. (Video: YouTube)

Am Wochenende stand bei den Golfern das Farmers Insurance Open auf dem Programm. Dieses gehört zu Tiger Woods' Lieblingsturnieren. Bereits sieben Mal konnte er es für sich entscheiden. In seinem Heimturnier wollte der 44 Jahre alte Kalifornier seinen Titel Nummer 83 holen und damit zum alleinigen Rekordhalter avancieren. Daraus wurde zwar nichts, in die Schlagzeilen schaffte er es dennoch: mit einem äusserst kuriosem Schlag.

Aus 141 Yards schoss Woods in Richtung Loch. Und er traf es haargenau. Oder eben doch nicht. Denn völlig unverhofft sprang der Ball irgendwie noch raus. Zum Leidwesen des Amerikaners.

Woods beendete das Turnier auf Position fünf. Den Sieg bei der mit 7,5 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung in der Nähe von San Diego holte sich der Australier Marc Leishman.

Dieser Artikel wurde automatisch auf unsere Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch