Zum Hauptinhalt springen

Der GP als Standortbestimmung

Martina Strähl wird zugetraut, am Samstag das 10-Meilen-Rennen als beste Schweizerin zu beenden. Die 28-jährige Solothurnerin ist Berglaufspezialistin, hat aber auch die Olympiateilnahme 2020 am Marathon im Visier.

Im Marathon verfolgt sie langfristige Ziele: 2014 nahm Martina Strähl an der EM in Zürich teil und lief auf Platz 33.
Im Marathon verfolgt sie langfristige Ziele: 2014 nahm Martina Strähl an der EM in Zürich teil und lief auf Platz 33.
EQ Images

Der Aargauerstalden wird von den meisten Läufern am Grand Prix von Bern gefürchtet. Nach 14 Kilometern, wenn viele Muskeln bereits übersäuert sind, muss die Steigung unter die Füsse genommen werden. Martina Strähl hat damit keine Probleme. Die Solothurnerin, die am Donnerstag 28 Jahre alt wird, ist Berglaufspezialistin, 2009 und 2011 war sie Europameisterin in dieser Sparte. «Eingebrochen bin ich am Stalden noch nie», sagt Strähl.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.