Zum Hauptinhalt springen

«Der Sport ist so sauber wie noch nie»

Der einstige Eisschnelllauf-Star Johann Olav Koss hat seinen Ehrgeiz umgeleitet, indem er sich für benachteiligte Kinder einsetzt – aber den Spitzensport beobachtet er noch immer sehr genau.

Er will arme Kinder zu Spitzensportlern machen: Johann Olaf Koss in Zürich. In der Nähe des Grossmünsters befindet sich ein Büro von Right to Play.
Er will arme Kinder zu Spitzensportlern machen: Johann Olaf Koss in Zürich. In der Nähe des Grossmünsters befindet sich ein Büro von Right to Play.
Nicola Pitaro

Johann Olav Koss, Sie sind 4-facher Olympiasieger, waren IOK-Mitglied, sassen im Exekutivkomitee der Welt-Anti-Doping-Agentur. Ihre Funktionärslaufbahn schien klar, Sie aber wurden Entwicklungshelfer. Interessierte Sie das Machtzentrum der Sportwelt nicht? Nein. Andernfalls hätte ich mich mehr in dieser Welt bewegen müssen. Aber ich will mir diese Karriereoption auch nicht ganz verschliessen, zumal ich das Eisschnelllaufen liebe und sehe, dass es modernisiert werden muss.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.