Zum Hauptinhalt springen

Die unglaubliche Serie des Schweizer Serienmeisters

+++Diaz mit Flames erfolgreich+++NHL-Topscorer fällt lange aus+++Bacsinszky im Viertelfinal+++

Die Volleyballerinnen von Voléro Zürich fegen weiterhin wie ein Sturm durch die Schweizer Liga. Am Mittwochabend feierten die Serienmeisterinnen mit dem 3:1 gegen Sm'Aesch Pfeffingen ihren 100. NLA-Sieg in Folge, eine Serie die im Sport ihresgleichen sucht. Die letzte nationale Niederlage für Voléro datiert vom 29. Januar 2012, dem 2:3 gegen Neuenburg.
Die Volleyballerinnen von Voléro Zürich fegen weiterhin wie ein Sturm durch die Schweizer Liga. Am Mittwochabend feierten die Serienmeisterinnen mit dem 3:1 gegen Sm'Aesch Pfeffingen ihren 100. NLA-Sieg in Folge, eine Serie die im Sport ihresgleichen sucht. Die letzte nationale Niederlage für Voléro datiert vom 29. Januar 2012, dem 2:3 gegen Neuenburg.
Keystone
Der Finne Karri Ramo, zweiter Goalie hinter Jonas Hiller, lässt sich beim 3:1-Sieg der Calgary Flames in New Jersey feiern. Ramo wehrt 26 Schüsse ab und wird zum zweitbesten Mann des Abends gewählt. Der Zuger Verteidiger Raphael Diaz von den Flames bilanzierte nach einer Einsatzzeit von knapp elf Minuten eine ausgeglichene Bilanz. Caglary beendet die eigene Serie von drei Niederlagen und zugleich die Serie von vier Siegen der New Jersey Devils. In Kampf um die Playoff-Teilnahme in der Western Conference nimmt Calgary nun den zweiten Wildcard-Platz hinter den Winnipeg Jets und vor den Minnesota Wild (mit Nino Niederreiter) ein. (Si)
Der Finne Karri Ramo, zweiter Goalie hinter Jonas Hiller, lässt sich beim 3:1-Sieg der Calgary Flames in New Jersey feiern. Ramo wehrt 26 Schüsse ab und wird zum zweitbesten Mann des Abends gewählt. Der Zuger Verteidiger Raphael Diaz von den Flames bilanzierte nach einer Einsatzzeit von knapp elf Minuten eine ausgeglichene Bilanz. Caglary beendet die eigene Serie von drei Niederlagen und zugleich die Serie von vier Siegen der New Jersey Devils. In Kampf um die Playoff-Teilnahme in der Western Conference nimmt Calgary nun den zweiten Wildcard-Platz hinter den Winnipeg Jets und vor den Minnesota Wild (mit Nino Niederreiter) ein. (Si)
Keystone
Timea Bacsinszky übersteht am WTA-Hartplatzturnier in Acapulco auch die 2. Runde. Sie besiegt die Ukrainerin Lesia Zurenko 6:2, 7:6 (7:4) und bleibt damit im Turnier ohne Satzverlust. Die 25-jährige Waadtländerin, Nummer 37 der Weltrangliste, wird auch im anstehenden Viertelfinal als Favoritin antreten. Sie trifft auf die im Ranking um 19 Positionen schlechter klassierte Schwedin Johanna Larsson. Die bislang einzige Begegnung mit Larsson gewann Bacsinszky erst kürzlich in zwei Sätzen, nämlich im Rahmen des Fedcup-Auswärtsspiels gegen Schweden. (Si)
Timea Bacsinszky übersteht am WTA-Hartplatzturnier in Acapulco auch die 2. Runde. Sie besiegt die Ukrainerin Lesia Zurenko 6:2, 7:6 (7:4) und bleibt damit im Turnier ohne Satzverlust. Die 25-jährige Waadtländerin, Nummer 37 der Weltrangliste, wird auch im anstehenden Viertelfinal als Favoritin antreten. Sie trifft auf die im Ranking um 19 Positionen schlechter klassierte Schwedin Johanna Larsson. Die bislang einzige Begegnung mit Larsson gewann Bacsinszky erst kürzlich in zwei Sätzen, nämlich im Rahmen des Fedcup-Auswärtsspiels gegen Schweden. (Si)
Keystone
1 / 4

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch