Zum Hauptinhalt springen

Doppelter Triumph für Ammann

Simon Ammann gelingt in Kuusamo ein Doppelsieg, nachdem er bereits am Freitag gewonnen hat. Am Samstag gewinnt der Toggenburger ex-aequo mit Noriaki Kasai.

Optimaler Saisonstart: Simon Ammann gewinnt beide Skispringen in Finnland.
Optimaler Saisonstart: Simon Ammann gewinnt beide Skispringen in Finnland.
Keystone

Der 23. Weltcup-Sieg von Simon Ammann schien nach dem ersten Umgang ausser Reichweite. Der Toggenburger lag an sechster Stelle. Der Rückstand auf den Japaner Noriaki Kasai betrug stattliche 8,6 Punkte. In der Reprise packte der Schweizer allerdings einen starken Flug heraus: 144 Meter trotz verkürzten Anlaufs und eine ansehnliche Landung brachten ihn zurück ins Rennen. Alle nachfolgenden Springer scheiterten an dieser Marke. Auch der Halbzeitleader Kasai musste zittern, bis der Computer den Ex-aequo-Sieg anzeigte.

Somit zeigten in Kuusamo die Oldies Zähne. Der 42-jährige Kasai und der 33-jährige Ammann bringen es zusammen auf 40 Weltcup-Siege. Kasai war bereits letzte Saison stark gesprungen. Er siegte im Januar beim Skifliegen am Kulm.

Deschwanden noch nicht in Form

Ein Sorgenkind bleibt Gregor Deschwanden. Der Luzerner schaffte es auch im dritten Springen der Saison nicht, in die Weltcup-Punkte zu springen. Er musste mit Platz 43 vorlieb nehmen.

Überschattet wurde der Wettkampf durch zwei schwere Stürze. Der Deutsche Andreas Wellinger (De) ging nach dem Absprung zu aggressiv in die Vorlage. Der 19-Jährige war bei Bewusstsein, wurde aber zur Untersuchung ins Spital gebracht. Im Finaldurchgang löste sich beim Slowenen Anze Lanisek (18) am Ende des Flugs ein Ski wegen eines Materialfehlers.

Kuusamo (Fi). WC-Skispringen. Schlussklassement: 1. Simon Ammann 272,2 (135,5/144) und Noriaki Kasai (Jap) 272,2 (145/131,5). 3. Severin Freund (De) 268,7 (135/137,5). - Ferner: 43. Gregor Deschwanden 65,4 (103,5).

si

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch