Zum Hauptinhalt springen

Ein Sekundenbruchteil veränderte ihr Leben

Die Triathletin Nicola Spirig ist ausgebucht. Zu den sportlichen und gesellschaftlichen Verpflichtungen kommen jetzt auch noch private. Die Athletin wurde schwanger, heiratete und kaufte ein Haus.

Das erste Trainingsgerät für den Nachwuchs: Die schwangere Nicola Spirig mit einem Kindervelo, das sie von einem Sponsor erhielt.
Das erste Trainingsgerät für den Nachwuchs: Die schwangere Nicola Spirig mit einem Kindervelo, das sie von einem Sponsor erhielt.
Dominique Meienberg

London, 4. August 2012, 12 Uhr: Die Zürcher Unterländer Triathletin Nicola Spirig sprintet dem Ziel entgegen, im Nacken ihre letzte Konkurrentin Lisa Nordén. Beide kreuzen auf die Zehntelsekunde gleichzeitig die Ziellinie. Ein Fotofinish, der um die Welt geht. Die Athletinnen schauen sich fragend an. «Gold medal for Switzerland», verkündet schliesslich der Speaker. Zentimeter entscheiden, ein Sekundenbruchteil, der ein Leben verändert. Das Leben von Nicola Spirig.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.