Zum Hauptinhalt springen

Frauenpower in der Männerdomäne

Corina Wehinger und Sandra Zurbuchen leiten als erste Unihockey-Schiedsrichterinnen NLA-Spiele der Männer. Ihr Fazit fällt nach acht Partien weitgehend positiv aus.

Im Zentrum stehen Frauen: Sandra Zurbuchen (links) und Corina Wehinger begrüssen die Captains zweier NLA-Mannschaften.
Im Zentrum stehen Frauen: Sandra Zurbuchen (links) und Corina Wehinger begrüssen die Captains zweier NLA-Mannschaften.
Raphael Moser

Offenbar bestätigt der Sport Vorurteile. «Frauen sind nicht ganz ehrlich. Vordergründig geben sie dir recht, aber wenn sie sich auswechseln lassen, hören wir sie meckern.» Sagt Corina Wehinger, eine Frau, und ihre Kollegin Sandra Zurbuchen ergänzt, «die Männer sagen es dir ins Gesicht, wenn ihnen etwas nicht passt». Für Wehinger und Zurbuchen gilt eingangs festgehaltene Bemerkung nicht. Die Unihockeyschiedsrichterinnen erzählen ohne Umschweife von ihren Erlebnissen. Seit acht Jahren tanzen die Männer nach ihren Pfeifen – in dieser Saison haben die Bernerinnen Neuland betreten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.