«Im Schwingsport wird alles ausgereizt»

Es ist ruhiger geworden um den Schwingerkönig von 2010. Beim Berner «Kantonalen» tritt Kilian Wenger als Titelverteidiger an. Im Interview spricht er über seine Entwicklung und das erhöhte Verletzungsrisiko.

Nachdenklicher König: Zum Thema Doping sagt er: «Die Sensibilisierung müsste intensiviert werden.»

(Bild: Susanne Keller)

Nach der Vereinbarung des Interviewtermins haben Sie darum gebeten, nochmals per SMS erinnert zu werden. Mit Verlaub: Sind Sie immer noch ein «Laueri»?Kilian Wenger: Ich habe mich gebessert (lacht). Früher vergass ich viele Dinge. Das war auch dem jugendlichen Leichtsinn geschuldet. Aber ich gebe mir Mühe und konnte in diesem Bereich einen Schritt machen.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt