Kilian Wenger siegt überlegen

Reichenbach

Mit seiner Paradewaffe, einem Kurzzug, entscheidet Schwingerkönig Kilian Wenger den Schlussgang am Ramslauenen-Schwinget in der zweiten Minute gegen Josias Wittwer zu seinen Gunsten.

  • loading indicator

Bei idealen Verhältnissen fand am Sonntag mit dem Schwing- und Älplerfest auf Ramslauenen die eigentliche Hauptprobe für den Brünigschwinget statt. In bester Verfassung präsentierte sich Kilian Wenger, der mit sechs Siegen einen eindrücklichen Start-Ziel-Sieg feiern konnte.

Bereits im ersten Gang meldete Wenger seine Ambitionen mit einem Plattwurf gegen den starken Herisauer Gast Martin Roth deutlich an. In der Folge reihte der Diemtigtaler Sieg an Sieg. «Solche Erfolge sind immer gut für das Selbstvertrauen», erklärte Wenger. «Ich hoffe, dass ich die Form in den nächsten zwei Wochen noch etwas aufbauen kann, um am Brünig, am ‹Kantonalen› und auf der Schwägalp in bester Verfassung antreten zu können.»

Starkes Oberländer Mittelfeld

Neben dem überlegenen Festsieger zeigten die jungen, aufstrebenden Oberländer Schwinger durchweg überzeugende Leistungen: Mit Patrick Gobeli, Jan Wittwer, Thomas Inniger und John Grossen klassierten sich gleich mehrere Nachwuchshoffnungen in den Spitzenrängen.

Hinter dem Einheimischen Josias Wittwer, der sich trotz der Schlussgangniederlage im zweiten Rang klassieren konnte, zeigte der Obersimmentaler Patrick Gobeli, dass er den Anschluss an die Spitze endgültig geschafft hat. Neben einem gestellten Gang mit Michael Leuenberger und der Niederlage gegen Kilian Wenger realisierte der talentierte Sennenschwinger vier Siege und holte damit eine weitere Spitzenklassierung.

Wie Gobeli musste Jan Wittwer die Überlegenheit von Kilian Wenger anerkennen. Daneben zeigte der Turnerschwinger seine Fortschritte deutlich auf. Mit je drei Siegen und drei gestellten Gängen blieben ebenfalls die beiden Kandertaler John Grossen und Thomas Inniger ohne Niederlage.

Gäste als Bereicherung

Mit Kilian von Weissenfluh und dem Routinier Hanspeter Luginbühl zeigten weitere Oberländer Leistungsträger eine ansprechende Leistung. Nie ins Geschehen um den Festsieg eingreifen konnten die eingeladenen Gäste vom Schwingklub Herisau. Dennoch waren sie eine Bereicherung für den gelungenen Anlass.

Berner Oberländer

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt