Zum Hauptinhalt springen

Ohne Gehör mitten im Lärm

Obschon er taub ist, greift Derrick Coleman mit den Seattle Seahawks nach der Superbowl-Trophäe. Es ist die Geschichte eines wahren Duracell-Häschens.

Nirgendwo schreit das Publikum lauter, das Guinness Buch der Rekorde hat es aufgezeichnet: Die Fans der Seattle Seahawks sind offiziell die lautesten Sportfans der Welt. 137,6 Dezibel hatten sie Anfang Dezember erreicht, als ihr Team die New Orleans Saints empfing. Das ist jenseits der Schmerzgrenze. Sowieso ist das CenturyLink Stadium in Seattle bei den Gegnern gefürchtet: Gebaut wie ein tiefer Kessel, ist der Lärm stets ohrenbetäubend – die gegnerischen Spieler verstehen einander kaum. «Volume 12» nennen das die Seahawks, 12 steht für den 12. Mann.

Einen lässt das Geschreie aber völlig kalt: Derrick Coleman. Der Runningback der Seahawks ist taub, seit seinem dritten Lebensjahr. Und nach vielen Hochs und Tiefs steht er nun vor dem Höhepunkt seines bisherigen Sportlerlebens. Er greift er nach der Trophäe, er ist der erste gehörlose Profi, der es in die Superbowl schaffte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.