Zum Hauptinhalt springen

Schweizer Handballer knapp am Titel vorbei

Andy Schmid verpasst mit den Rhein Neckar Löwen in einem spannenden Meisterschaftsfinale den Gewinn des deutschen Handball-Meistertitels. Aufgrund der besseren Tordifferenz wird Kiel Meister.

Chance verpasst: Andy Schmid (l.) und die Rhein Neckar Löwen werden im Meisterschaftsfinish noch abgefangen.
Chance verpasst: Andy Schmid (l.) und die Rhein Neckar Löwen werden im Meisterschaftsfinish noch abgefangen.
Keystone

Im spannendsten Finale der Bundesliga-Geschichte deklassierten die Kieler die Füchse Berlin mit 37:23 und machten damit in letzter Sekunde den Traum der Rhein-Neckar Löwen vom ersten Meistertitel ihrer Vereinsgeschichte zunichte. Zwar gewannen die als Tabellenführer mit einem Vorsprung von sieben Toren ins Fernduell gegangenen Mannheimer beim VfL Gummersbach mit 40:35. Aber in der Endabrechnung gaben bei Punktgleichheit zwei mehr erzielte Treffer den Ausschlag zugunsten des Rekordmeisters aus Kiel.

si

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch