Zum Hauptinhalt springen

Soll ich noch ins Fitness? Was ist mit dem Training der Kinder?

Eine Sportärztin gibt Auskunft, welche Sportarten Sie in Zeiten des Coronavirus weiterhin bedenkenlos ausüben können.

Sportlerinnen und Sportler eng beieinander: Das begünstigt die Verbreitung von Viren. (Bild: Getty)
Sportlerinnen und Sportler eng beieinander: Das begünstigt die Verbreitung von Viren. (Bild: Getty)

Der Spitzensport in der Schweiz steht still. Und auch der Hobbysport ist betroffen. Der Fussballverband zum Beispiel rät, auf allen Stufen auf Trainings zu verzichten. Was löst das bei Ihnen Frau Warnke als Sportärztin aus?

Ich unterstütze alle Massnahmen, die vom Bundesamt für Gesundheit sinnvollerweise angeordnet worden sind. Aber das heisst nicht, dass grundsätzlich auf Sport verzichtet werden muss. Wir sollten uns Gedanken darüber machen, wie Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene die Möglichkeit haben, sicher Sport zu treiben. Wenn sich Trainer und Vertreter der Gemeinde zusammensetzen, finden sich sicher Wege, um auch Mannschaftstrainings in anderer Form als gewöhnlich durchzuführen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.