Zum Hauptinhalt springen

Top-Klassierung für Cancellara in Italien

Fabian Cancellara glückt der Auftakt zum Mehretappenrennen Tirreno–Adriatico. Der bald 34-jährige Berner belegt im Zeitfahren über 5,4 km in Lido di Camaiore Platz 2. Am Ende fehlte Cancellara eine Sekunde zum Etappensieg, den sich der Italiener Adriano Malori in 6:04 Minuten sicherte. Nicht auf Touren kam der Spanier Alberto Contador, der mit 23 Sekunden Rückstand ins Ziel kam.Der Tirreno–Adriatico führt über 1004 Kilometer von der Tyrrhenischen Küste an die Adria. Die Schlussetappe am nächsten Dienstag ist ein weiteres Zeitfahren (über 10 km) mit dem Ziel in San Benedetto del Tronto.
Der 18-jährige Walliser Loïc Meillard gewinnt an der Junioren-WM in Kvitfjell (No) gleich zwei Medaillen an einem Tag: Gold in der Super-Kombi und Bronze im Super-G. Meillard hat damit bereits drei Medaillen auf seinem Konto, nachdem er bereits im Riesenslalom Vize-Weltmeister geworden war. Die Grundlage für den Weltmeistertitel in der Super-Kombi hat sich Meillard am Dienstagabend beim Kombislalom geschaffen, den er vor dem Österreicher Marco Schwarz (0,30 zurück) sowie Teamkollege Anthony Bonvin (0,60) gewann. Teamkollege Anthony Bonvin fiel im Super-G noch vom dritten Rang nach dem Slalom auf Rang 6 zurück.
Der Playoff-Final in der NLB lautet SCL Tigers gegen Olten. Zwei Tage nach den Emmentalern qualifizierten sich auch die Solothurner für das Duell um den B-Meistertitel. Sie gewannen das fünfte Halbfinal-Spiel auswärts gegen Red Ice Martigny mit 2:1 nach Verlängerung. Sami El Assaoui (r.) schoss die Gäste in der 69. Minute im Powerplay zum 4:1 in der Serie und damit zum dritten Mal nach 1988 und 2013 in einen B-Final.
1 / 8