Zum Hauptinhalt springen

Weltmeister Martin Sieger der Peking-Rundfahrt

Der Deutsche Tony Martin gewinnt die zur WorldTour zählende Peking-Rundfahrt. In der letzten Etappe setzt sich der Russe Denis Galimzyanow im Massenspurt durch.

Die Plätze zwei und drei gingen an den Argentinier Juan José Haedo und den Sieger der vorletzten Etappe, Elia Viviani aus Italien.

Für Tony Martin, der Ende September Fabian Cancellara als Zeitfahr-Champion entthront hatte, war die Premiere der Peking-Rundfahrt ein Start-Ziel-Sieg. Bereits zum Auftakt hatte der Profi des HTC-Highroad-Teams das Einzelzeitfahren für sich entschieden und auch auf der Königsetappe am dritten Tag alle Attacken der Konkurrenz abgewehrt.

Als bester Schweizer klassierte sich Michael Albasini im 75. Schlussrang.

Peking-Rundfahrt (World Tour). 5. Etappe, Tiananmen-Platz - Bird's Nest (118 km): 1. Galimzyanow 2:19:44. 2. Haedo. 3. Viviani. 35. Martin. - Ferner: 125. Albasini 0:17. 136. Danilo Wyss (Sz) 0:47.

Schlussklassement: 1. Martin 13:39:11. 2. David Millar (Gb) 0:17. 3. Christopher Froome (Gb) 0:26. 75. Albasini 8:10. 89. Wyss 9:24.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch